Startseite Fahrtechnik Wasserstart
Wasserstart

Beim Lift aufs Board aus tiefem Wasser gilt: Je leichter der Wind, desto genauer müsst ihr euch die Theorie einprägen. Der häufigste Fehler dabei ist, das Körpergewicht nicht auf den Mastfuß zu verlagern. Bei starkem Wind ist das nicht ganz so wichtig, bei weniger Wind aber braucht es sehr viel Feeling.
Wasserstart
Material ausrichten
Board und Segel müssen in der Ausgangsposition im rechten Winkel zum Wind positioniert werden. Haltet nun mit der einen Hand das Heck fest und zieht den Gabelbaum mit der anderen über das Heck. Der Gabelbaum liegt nun über dem Heck. Mit der vorderen Hand hält man den Mast und mit der anderen den Gabelbaum.


Segelstellung
Greift nun mit beiden Händen an den Gabelbaum und neigt den Mast leicht in Richtung des Windes. Versucht eure Arme durchzustrecken, damit Wind ins Segel kommt.


Fuß auf's Board
Beide Arme sind weit nach oben gestreckt. Mit dem hinteren Arm steuert ihr den Segelzug. Umso mehr ihr ihn dichtholt, desto eher zieht es euch aus dem Wasser. Jetzt solltet ihr das Segel ausbalancieren, euren hinteren Fuß aufs Heck setzen und das Segel ganz nah zum Körper ziehen.


Position korrigieren
Lasst euch Zeit. Ihr müsst euch jetzt voll auf euer Körpergewicht konzentrieren. Es sollte soweit wie möglich nach vorne zum Mastfuß hin verlagert werden. Neigt euer Becken nach vorne und positioniert den hinteren Fuß in der Heckmitte. Das Board darf seinen Halbwind-Kurs jetzt nicht verlieren. Ihr könnt dies mit der Riggsteuerung (dichtholen oder öffnen) ausgleichen.


Lift
Streckt euren Mastarm sehr stark und holt den Segelarm etwas dicht, damit ihr genug Zug im Segel erzeugt. Der Segelzug wird euch langsam aus dem Wasser ziehen. Aber merkt euch: euer Gewicht muss weiterhin voll auf den Mastfuß verlagert werden. Jetzt setzt ihr den anderen Fuß aufs Brett - fertig. Schon kann es weitergehen mit einem neuen Halsenversuch.
Tipp
Wenn das Segel vollständig im Wasser liegt, dann kann man das Heck des Boards unter die Gabel drücken. Durch den Auftrieb kommt das Segel schneller frei. Achtet darauf, dass auch das Schothorn an der Wasseroberfläche ist, bevor ihr den Wind unter das Segel greifen lasst.

Man bekommt das Segel sehr gut aus dem Wasser, wenn man es an der Gabel packt (Bild oben: rechte Hand unterhalb des schwarzen Frontstücks) und gleichzeitig mit dem Anheben auch nach vorne gegen den Wind zieht. Die andere (linke) Hand stützt sich dabei am Board ab, um genügend Gegendruck für den Segellift zu haben.
Wasserstart
Board und Segel müssen in der Ausgangsposition im rechten Winkel zum Wind positioniert werden. Dann den hinteren Fuß auf das Board legen.
Werben bei Windsurfen-lernen.de
Wasserstart
Streckt euren Mastarm, der Segelzug wird euch langsam aus dem Wasser ziehen
Wasserstart
Bei leichtem Wind das Segel möglichst früh aufrecht stellen sowie das Körpergewicht schnell und möglichst weit vorne über das Board bringen
Wasserstart
Starken Zug im Segel mit Körperverlagerung oder Öffnen des Schothorns ausgleichen
Wasserstart
Bei wenig Wind möglichst aufrecht und nah am Mast aufs Board stellen


Warning: Undefined array key "__cmpiab" in /homepages/23/d11658890/htdocs/windsurfen-lernen_de/footer-einstellungen.inc.php on line 75

Deprecated: strpos(): Passing null to parameter #1 ($haystack) of type string is deprecated in /homepages/23/d11658890/htdocs/windsurfen-lernen_de/footer-einstellungen.inc.php on line 75

Warning: Undefined array key "__cmpcvc" in /homepages/23/d11658890/htdocs/windsurfen-lernen_de/footer-einstellungen.inc.php on line 142

Deprecated: strpos(): Passing null to parameter #1 ($haystack) of type string is deprecated in /homepages/23/d11658890/htdocs/windsurfen-lernen_de/footer-einstellungen.inc.php on line 142